Stadtgruppe Münster
Eine Untergruppierung der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V.

Vortrag am 11.03.2022 – „Zwischen Tempel & Theater – Auf Salamandersuche im östlichen Lykien“

Liebe Mitglieder und Freunde der DGHT-Stadtgruppe Münster,

wir freuen uns am Freitag, den 11. März, unseren Freund, Vorsitzenden der DGHT-Stadtgruppe Frankfurt und Frankfurter Zookollegen Felix Hulbert, mit seinem Vortrag

„Zwischen Tempel & Theater – Auf Salamandersuche im östlichen Lykien“

in der Zooschule des Allwetterzoos begrüßen zu dürfen.

Bitte beachten Sie, dass der Vortrag nicht wie üblich am 3. Freitag des Monats stattfindet, sondern aus terminlichen Gründen, um eine Woche vorgezogen wurde.

Es gelten die 2G-Regeln.

Einlass ab 18.45 am Haupteingang des Allwetterzoos

Vortragsbeginn 19.00Uhr in der Zooschule

Gäste sind herzlich willkommen.

Im Anschluss an den Vortrag kehren wir im Gasthof „Iridion“ in Mecklenbeck, ein. Auch hier sind die geltenden Coronabestimmungen zu beachten.

Herzliche Grüße,
Jochen & Christian

Der östliche Teil des antiken Lykien ist unter Türkeibesuchern sehr beliebt, befinden sich doch einige der bekanntesten Urlaubsziele zwischen Kemer und Antalya. Aber nicht nur Badetouristen kommen auf ihren Spaß, sondern auch für Kulturinteressierte hat die lykische Küstenregion sehr viel zu bieten. Einer der bekanntesten Lykier dürfte wohl der im 4. Jahrhundert lebende Bischof von Myra gewesen sein, den hierzulande jedes Kind kennt, denn es handelt sich um den heiligen Nicolaus. Zwischen all diesen kulturell hoch interessanten Stätten wie Myra, Olympos, Phaselis und dem bereits in Pamphylien liegenden Termessos, befinden sich aber noch ganz andere Schätze in dem Karstgestein der Küstenregion: Die Lykischen Salamander. Waren bis vor wenigen Jahren lediglich 3 Arten der ehemaligen Gattung Mertensiella aus der im Vortrag besprochenen Region bekannt, so hat sich der Wissensstand um diese heimlichen Vertreter der Amphibien deutlich erweitert. Heute werden die Vertreter an der Lykischen und Pamphylischen Küste einer eigenen Gattung, den Lyciasalamandra zugerechnet. In jüngerer Zeit sind verschiedene Arten beschrieben worden, welche aber der allgemeinen Meinung nach lediglich Unterartstatus zu dem bekannten Lyciasalamandra billae darstellen. Während eines kurzen Winteraufenthaltes konnten sieben verschiedene Terra typica der dortigen Salamander zwischen Tempel und Theater aufgesucht werden. Ebenso wird die Begleitherpetofauna des Gebietes anhand einiger Beispiele vorgestellt.