Stadtgruppe Münster
Eine Untergruppierung der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde e.V.

Neujahrsgrüße

Liebe Mitglieder und Freunde der DGHT-Stadtgruppe Münster,

wir wünschen Euch ein frohes und erfolgreiches Neues Jahr!

Vorab möchten wir Euch auf ein ganz besonderes Jubiläum aufmerksam machen!

Mit kleinen Unterbrechungen, in denen die Stadtgruppe aber nie offiziell aufgelöst war, besteht unser Münsteraner „Krötenklub“ nun schon seit 40 Jahren. Für uns ein Grund zu feiern!

Deshalb haben wir uns einige Überraschungen überlegt, die wir Euch noch in diesem Quartal präsentieren möchten…

Auch die Gestaltung unseres restlichen Jahresvortragsprogrammes befindet sich auf der Zielgeraden. Das vollständige Programm wird Euch in Kürze zugeschickt. So viel können wir aber schon verraten: passend zum Jubiläum, ist es uns gelungen, hochklassige Prominenz an Vortragenden zu gewinnen! Eine Reihe interessanter Vorträge erwartet uns dieses Jahr.

Für den ersten Vortrag des Jahres, müsst Ihr allerdings mit einem der beiden Stadtgruppenleiter vorliebnehmen, der dafür aber über eine wenig bereiste, spannende Region berichten wird.

Bitte beachtet, dass im Januar und im Juni, aus organisatorischen Gründen, die Stadtgruppentreffen außerplanmäßig, nicht wie üblich am dritten Freitag des Monats stattfinden, sondern schon am zweiten.

Der sommerliche “Grill(en)-Abend“ im August, findet in diesem Jahr erstmalig zusammen mit unseren Freunden vom Verein für Aquarien- und Terrarienkunde Münster 1908, statt. Wie gewohnt, hier bei uns im Allwetterzoo.

Sehr begrüßenswert ist der erfreuliche Zuwachs an neuen Mitgliedern und Gästen, die wir auf diesem Wege nochmals ganz herzlich willkommen heißen möchten.

Für die DGHT konnten sogar drei neue Mitglieder gewonnen werden! Wir hoffen, dass sich dieser positive Trend auch dieses Jahr fortsetzt. So hoffen wir möglichst viele von Euch regelmäßig bei uns im Zoo, sowie bei unserem anschließenden gemütlichen Beisammensein im griechischen Restaurant “Irodion“, begrüßen dürfen. 

Wir möchten zukünftig, bei Bedarf, auch wieder Sachkundeprüfungen abhalten. Bitte meldet Euch, wenn diesbezüglich Interesse besteht.

Wie bereits mehrfach angekündigt, haben wir bei unserem letzten Treffen im Dezember eine Erhöhung des Abendbeitrages, zur Deckung unserer Unkosten, zur Abstimmung gebracht.

Der Vorschlag wurde unter den anwesenden Stimmberechtigten, einstimmig (ohne Gegenstimme oder Enthaltung) angenommen.

Somit beträgt der Abendbeitrag ab jetzt 5€ pro Person. Dies ist übrigens die erste Erhöhung des Unkostenbeitrages seit über 30 Jahren!

Ebenfalls abgestimmt mit gleichem Ergebnis, wurde über die Anhebung der Getränkepauschale um 50 Cent auf 2 € je Getränk

Christian & Jochen

(Vorläufiges) Jahresprogramm 2023

„Durchs wilde Kurdistan“

Der, dem bekannten Abenteuerroman Karl Mays entlehnte Vortragstitel, hat auch heute, fast 150 Jahre nach seinem Erscheinen, nicht an Aktualität verloren.

Leider ist der Irak vor allem wegen seiner kriegerischen und unstabilen politischen Vergangenheit im Bewusstsein der meisten Menschen. Dabei hat die Region neben einer Vielfalt an atemberaubenden Landschaften auch eine einzigartige Natur aufzuweisen. Mesopotamien, das Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris, gilt zudem mit weltberühmten historischen Stätten wie Niniveh, der Zitadelle von Erbil, Ur und Babylon als Wiege der menschlichen Kultur.

Der irakische Teil von Kurdistan ist auch heute noch ein wildes, kaum bereistes Land mit einer einzigartigen und in vielen Bereichen erst unzureichend erforschten Flora und Fauna. Im äußersten Nordosten wird die Landschaft vor allem durch die nordwestlichen Ausläufer des mächtigen Zagrosgebirges geprägt. Mit ihrem Reichtum an endemischen Arten bilden die lichten Eichenwälder und subalpinen Hochgebirgswiesen Kurdistans einen Hotspot der Biodiversität. Neben durchweg sehr seltenen und gefährdeten Arten wie Maral, syrischem Braunbär und der Bezoarziege, wurden hier in jüngster Zeit auch wiederholt einzelne Exemplare des Persischen Leoparden mittels Kamerafallen, nachgewiesen. Am Arterhaltungszuchtprojekt dieser hochbedrohten Art beteiligt sich auch der Allwetterzoo Münster.
https://www.allwetterzoo.de/de/Ueber-den-Zoo/News/news_210602-wwf-leopard/            

Weiter im Süden, in der wüstenartigen Landschaft südöstlich von Halabdscha, gelang dem Vortragenden die fotografische Dokumentation der seltenen Kropfgazelle, deren Vorkommen im Irak als nicht gesichert galt. Der Schwerpunkt des DGHT-Vortrages liegt allerdings, wie gewohnt in der Erforschung der wenig bekannten Herpetofauna, also der Amphibien- und Reptilienvielfalt dieses Gebiets. Der Autor Christian Langner, Mitarbeiter des Allwetterzoos, konnte im Frühjahr des letzten Jahres erstmalig an einer Forschungsexpedition unter der Leitung von Markus Auer (Senckenberg Museum Dresden), teilnehmen. In der PowerPoint Präsentation wird eine Vielzahl spektakulärer und wenig bekannter Reptilien und Amphibienarten präsentiert. Darüber hinaus wird natürlich auch über den herpetologischen Tellerrand geschaut und ein kurzer Einblick in die vielfältige Welt der nordirakischen Avifauna und der kaum bekannten Wirbellosenfauna gewährt. Der artenreichen endemischen Flora, mit Wildtulpen, wildem persischem Rhabarber sowie zahlreichen Orchideenarten, könnte man einen eigenen Vortrag widmen. Diese faszinierende Pflanzenwelt wird hier mit einigen Aufnahmen der spektakulärsten Arten, zumindest ansatzweise gewürdigt.

Der Vortrag findet aus terminlichen Gründen ausnahmsweise nicht wie gewohnt am dritten, sondern am zweiten Freitag des Monats (13.01.2023), in der Zooschule des Allwetterzoos statt.                                   

Vortragsbeginn ist 19.00 Uhr.                                                                                                                              

Einlass über den Zoohaupteingang ab 18.30 Uhr.                                                                                                     

Der Unkostenbeitrag beträgt 5€.                                                                                                                          

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Weihnachtsgrüße DGHT-Stadtgruppe Münster

Liebe Mitglieder und Freunde der DGHT-Stadtgruppe Münster,

und wieder geht ein krisenreiches Jahr zu Ende…

Gerade in solch schwierigen Zeiten bietet unser schönes Hobby bekanntlich die beste Ablenkung.

In der Hoffnung auf ein ruhigeres und vor allem friedlicheres Jahr 2023 wünschen wir Euch ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute zum Neuen Jahr.

Jochen und Christian

Unser neues Poster

Vortrag am 16.12.2022 – Haltungsberichte von der Mallorca-Geburtshelferkröte und Wandelnden Blättern. Anschl. Weihnachtsfeier im Restaurant „Irodion“, Mecklenbeck.

Liebe Mitglieder und Freunde der Stadtgruppe Münster,

wir möchten Euch alle recht herzlich zum Dezembervortrag unserer DGHT-Stadtgruppe Münster am Freitag, dem 16.12.2022, einladen und zur anschließenden Weihnachtsfeier im Restaurant „Irodion“ in Mecklenbeck.

Wir freuen uns, euch zu Vorträgen zu den Themen „Meister der Tarnung –Haltung und Zucht Wandelnder Blätter der Gattung Phyllium“ und „Vermehrung der vom Aussterben bedrohten Mallorca Geburtshelferkröte Alytes muletensis im Rahmen des Arterhaltungszuchtprogramms von Citizen Conservation“ von unserem Mitglied Jochen Scholdei bei uns in der Zooschule des Allwetterzoos begrüßen zu dürfen.

Vortragsbeginn ist um 19.00 Uhr (Einlass am Zoohaupteingang ab 18.30 Uhr)
Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro
Gäste sind natürlich, wie immer, herzlich willkommen.

Im Anschluss an die Vorträge ist eine Weihnachtsfeier im Restaurant „Irodion“ geplant.

Vortrag am 18.11.2022 – Plattschwanzgeckos – die Gattung Uroplatus im Freiland und Terrarium

Liebe Mitglieder und Freunde der Stadtgruppe Münster,

wir möchten Euch alle recht herzlich zum Novembervortrag unserer DGHT-Stadtgruppe Münster am Freitag, dem 18.11.2022, einladen.

Wir freuen uns den Buchautor und ausgewiesenen Uroplatus- „Echsperten“ Dr. Sebastian Gehring mit dem Vortrag „Plattschwanzgeckos – Die Gattung Uroplatus im Freiland und Terrarium“ hier bei uns in der Zooschule des Allwetterzoos begrüßen zu dürfen.

Vortragsbeginn ist um 19.00 Uhr (Einlass am Zoohaupteingang ab 18.30 Uhr)
Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro
Gäste sind natürlich, wie immer, herzlich willkommen.

Im Anschluss an den Vortrag kehren wir im Gasthof Lohmann/Irodion, Mecklenbeckerstraße, ein.

Plattschwanzgeckos – Die Gattung Uroplatus im Freiland und Terrarium

Kurioserweise sind Plattschwanzgeckos der Gattung Uroplatus aufgrund ihres bizarren Aussehens eine der bekanntesten Geckogattungen Madagaskars, die allerdings erst in den letzten zwanzig Jahren intensiv und umfassend taxonomisch untersucht wurde, obwohl die ersten Berichte über Plattschwanzgeckos bereits im 17. Jahrhundert zu finden sind. Typisch für die meisten Reptiliengattungen auf der Insel zeichnet sich die endemische Gattung Uroplatus durch eine hohe Artenvielfalt aus, mit einer großen Anzahl von Arten, deren Verbreitungsgebiet zumeist lokal sehr eingeschränkt ist.

Im Vortrag wird ein umfassender Überblick über die Historie der Erforschung der Gattung, aktuelle Forschungsergebnisse und zur Haltung im Terrarium gegeben.

Vortrag am 21.10.2022 – Uganda – Die Perle Afrikas

Liebe Mitglieder und Freunde der Stadtgruppe Münster,

wir möchten Euch alle recht herzlich zum Oktobervortrag unserer DGHT-Stadtgruppe Münster am Freitag, dem 21.10.2022, einladen.

Wir freuen uns, unseren Freund Sönke Frahm aus Norderstedt vom Vorstandsteam des DGHT Landesverbandes Hamburg, begrüßen zu dürfen.

Sönke wird in seiner reich bebilderten PowerPoint Präsentation über seine Reise in das ostafrikanische Binnenland Uganda referieren.

Vortragsbeginn ist um 19.00 Uhr (Einlass am Zoohaupteingang ab 18.30 Uhr)
Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro
Gäste sind natürlich, wie immer, herzlich willkommen.

Im Anschluss an den Vortrag kehren wir im Gasthof Lohmann/Irodion, Mecklenbeckerstraße, ein.

„Uganda – Die Perle Afrikas“

Sönke Frahm wird in seiner reich bebilderten PowerPoint Präsentation über seine Reise in das ostafrikanische Binnenland Uganda referieren. Eingerahmt vom Südsudan, der Demokratischen Republik Kongo, Ruanda, Tansania und Kenia, gehört Uganda zu den „Top Ten“ der artenreichsten Länder weltweit. Über 18.500 Tier- und Pflanzenarten konnten in diesem globalen Hotspot der Biodiversität bisher nachgewiesen werden. Wir dürfen uns auf eine Fülle nicht nur herpetologischer Highlights aus den Tropen Afrikas freuen.

Die Expedition startete in Entebbe am Victoriasee und führte weiter in den Mitjanja-Distrikt auf die erfolgreiche Suche nach Giftschlangen der Gattungen Bitis und Atheris.

Weiter ging die Safari in den einzigartigen Queen Elisabeth Nationalpark, zum Schimpansen Trecking im Kibale NP, zu den Berggorillas im Bwindi Nationalpark und abschließend in ein Sumpfgebiet am Victoriasee, um den charismatischen Abu Markub, den „Vater des Schuhes“ zu suchen.

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Wiedersehen,

Jochen und Christian

Vortrag am 16.09.2022 – Impressionen aus der Garage – Ein Vortrag über den ganz normalen Wahnsinn des Terrarienbaus

Liebe Mitglieder und Freunde der Stadtgruppe Münster,

wir möchten Euch alle recht herzlich zum Septembervortrag unserer DGHT-Stadtgruppe Münster am Freitag, dem 16.09.2022, einladen.

Wir freuen uns, Philip Beines hier bei uns in der Zooschule des Allwetterzoos begrüßen zu dürfen, der seine Impressionen vom Terrarienbau mit uns teilt.

19.00 Uhr ist Vortragsbeginn (Einlass am Zoohaupteingang 18.30 Uhr)
Unkostenbeitrag 3.00€
Gäste sind natürlich wie immer herzlich willkommen.
Im Anschluss an den Vortrag kehren wir im Gasthof Lohmann/ Irodion, Mecklenbeckerstr. ein

Über ein zahlreiches Kommen würden wir uns sehr freuen,
Jochen und Christian

+ Garage – Image impression of a street photographer from Frankfurt

Impressionen aus der Garage – Ein Vortrag über den ganz normalen Wahnsinn des Terrarienbaus

Beim Thema selber bauen sind gerade Anfänger mit der Materie oft überfordert. Die Fülle an verschiedenen Materialien und Methoden scheint zunächst eher unübersichtlich. Jedoch ist die Benutzung derselben meist leichter als vermutet. Der Vortragh soll verschiedene Materialien und Methoden vorstellen und einen Überblick verschaffen. Zudem werden Tricks und Kniffe im Umgang mit diesen vorgestellt. So sollte sowohl für den Anfänger als auch für den Fortgeschrittenen „Selbermacher“ etwas dabei sein.

Vortrag am 15.7.2022 – Mantodea, Gottesanbeter*innen in der Natur und im Terrarium

Liebe Mitglieder der DGHT-Stadtgruppe Münster,

wir freuen uns ganz besonders am Freitag den 15.07.2022 Dr. Wolfgang Hickler aus Gelsenkirchen, als Vortragsredner begrüßen zu dürfen. Er gewährt uns einen Einblick in die faszinierende Welt der räuberischen Gottesanbeterinnen.

Trotz Sommerferien hoffen wir auf eine rege Teilnahme bei diesem spannenden Thema.

Herzliche Grüße,
Jochen & Christian

Mantodea, Gottesanbeter*innen in der Natur und im Terrarium

Was sind das für Tiere?
Formenvielfalt, Tarnung und Warnung
Terrarienhaltung von A(nschaffung) bis Z(ucht)
Auf Mantidensuche in Afrika, Asien und Mittelamerika